Frohes Neues – Das langersehnte neue Jahr ist da! Habt auch ihr schon große Pläne für 2021? Dann seid ihr willkommen im Team. Wir konnten es förmlich nicht mehr erwarten, endlich ins neue Jahr zu starten, das alte zurück zu lassen und neue Pläne zu schmieden. Steht auch bei euch der jährliche Frühjahrsputz auf dem Programm? Da fällt schließlich so manches an, wenn der Tannenbaum und die letzten Nadeln erst einmal abgebaut und gefegt sind. Sind euch in dem Zusammenhang mal eure Leisten aufgefallen? Wir meinen nicht etwa die Leisten in euren Körpern, sondern die Leisten in eurem Haus. Massive Leisten, glasleisten, Fußleisten und Türeinfassungen, Kabelabdeck- und Rohrverkleidungsleisten, Küchenleisten, Frontleisten und Wandleisten, … Die Liste geht weiter. Es gibt Leisten nämlich überall in unseren vier Wänden und sie erfüllen eine gar nicht mal so unwichtige Aufgabe. Worauf ihr bei der Auswahl der passenden Leisten achten solltet und warum Kunststoff das Material der Stunde ist, erfahrt ihr hier!

Alle Farben und Formen

Vielleicht habt ihr euch bisher noch nicht groß mit Leisten beschäftigt. Das liegt dann vor allem daran, dass die bei euch verbauten Leisten ihre Aufgabe erfüllen. Schließlich sollen sie Unschönes und Wirres verdecken und sich – möglichst farblich passend – in die Raumausstattung eingliedern. Kunststoffleisten empfehlen sich in diesem Fall, weil es sie schon vom Werk aus in allen Farben des Regenbogens gibt. Spart euch lästiges Streichen und sagt auch Ade zu Farbverlust bei zu viel Sonneneinstrahlung. Kunststoffleisten überzeugen durch ihre Langlebigkeit!

Leichte Montage, lange Haltbarkeit

Wem gefallen diese Nachrichten nicht? Leisten, die sich kinderleicht montieren lassen; die nicht zugeschnitten werden müssen und dann auch noch lange ihren Zweck erfüllen: Ein Win-Win für die Umwelt und unsere Wohnräume – dazu sagen wir nicht nein!